Wissenschaftliche Tätigkeiten am VISTech

Das Institut für Bauingenieurwesen und Technologien Wolshskij (VISTech) ist Filiale der Staatlichen Universität für Architektur und Bauingenieurwesen Wolgograd (WolgGASU). Das Institut wurde 1995 basierend auf der Fakultät der Bautechnischen Hochschule Wolgograd und der Wolshskij -Filiale des Allrussischen Forschungsinstituts für Schleifmittel und Schleifen (WNIIASCH) gegründet.

Das VISTech hat Labor- und Betriebsausstattung für Forschungs-, Projektierungs- und Konstruktionsarbeiten, industrielle Versuchsproduktion im Bereich des Bauingenieurwesens, der Schleifmittel und des Schleifens, der Produktionstechnik von Faserverbundwerkstoffen und der Fluidtechnik.

Das Team von den auf Bauingenieurwesen spezialisierten Wissenschaftlern und Hochschullehrern besteht aus Doktoren (Kandidaten der technischen Wissenschaften) und habilitierten Doktoren, die Erfahrungen in Planung und Baustoffprüfung, Sicherheitsbestimmung von Gebäuden, Anlagen und Baukonstruktionen haben.

Designer und Planer von VISTech sind Autoren der Neugestaltung und des Wiederaufbaus einer Reihe von Industriegebäuden und Erholungs- und Unterhaltungskomplexen in Moskau, Wolgograd, Wolshskij und in anderen Städten der Russischen Föderation.

Die auf Baustoffkunde und Technologie spezialisierten Wissenschaftler und Planer sind  auf dem Gebiet der Untersuchung chemischer und physikalischer Eigenschaften von Schleifmitteln und Pulverwerkstoffen tätig. Sie arbeiten an der Entwicklung der Verwendungstechnologie für Schleifmittel, an der Entwicklung neuer Arten von Schleifwerkzeugen. Der Sonderbereich ihrer Tätigkeiten besteht in der Entwicklung von Steuersystemen basierend auf automatische Steuerung (pneumatische Fluidikelemente).

Wissenschaftler und Planer am VISTech wurden mit Medaillen auf mehreren internationalen Ausstellungen ausgezeichnet.

An der 32. internationalen Messe für Innovationsprojekte, Erfindungen und Waren „Genf 2004“ haben die Wissenschaftler des VISTech L.W. Rogowa, L.F. Schmeljew, Ju. G. Burkow und W.W. Matjuschkow für ein nützliches Modell „Anlage für die Prüfung des Flüssigkeitsstandes mit pneumatischen Fluidikelementen“  (Zertifikat Nr. 22537) eine goldene Medaille gewonnen.

An der   33. internationalen Messe „Genf 2005“ wurde  „ein pneumatisch-elektrischer Analog-Hochdruckwandler“  (Patent auf nützliches Modell Nr. 37538, Erfinder: W.W. Matjuschkow, Ju. G. Burkow, A.W. Worobjew, W. A. Nasarenko, W.M. Schumjatscher) mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

An der 34. internationalen Messe „Genf 2006“ wurden:

a) Erfindung „Masse für die Herstellung von Schleifwerkzeugen„ (Patent Nr. 2262434, Erfinder: W.M. Schumjatscher, A.W. Slawin, I.W. Dulitschenko, S.A. Krjukow) mit einer Silbermedaille;

b) Erfindung „Ein Schleifwerkzeug“  (Patent Nr.  2215643, Erfinder: W.M. Schumjatscher, W. A. Nasarenko, I.W. Dulitschenko, S.A. Krjukow) mit einer Bronzene ausgezeichnet.
An der 34. internationalen Messe „Genf 2006“ wurde das VISTech für hohen Entwicklungstand mit einem Diplom belohnt.

Auf der 3. internationalen Erfinder-Ausstellung „SPF — 2006“ (Seoul, die Republik Korea) haben:

a) die Erfinder W.W. Matjuschkow, Ju. G. Burkow, A.W. Worobjew, W. A. Nasarenko, W.M. Schumjatscher für die Erfindung „Anlage für Grobstahlreinigung“ (Patent Nr. 2273536) eine goldene Medaille gewonnen;

b) die Erfinder W.M. Schumjatscher, A.W. Slawin, I.W. Dulitschenko, S.A. Krjukow für die Erfindung „Masse für Schleifwerkzeuge„ (Patent Nr. 2262434) eine Silbermedaille gewonnen;

c) die Erfinder W.W. Matjuschkow, Ju. G. Burkow, A.W. Worobjew, W. A. Nasarenko, W.M. Schumjatscher für die Erfindung „Bestrahlungsanlage für Walzgutoberfläche“ (Patent Nr. 2273536) eine Bronzene gewonnen.

Auf der  99. Internationalen Erfindungsmesse „Lépine-Wettbewerb“ (Paris, 2008 ) wurde die Erfindung „Feuerfeste Betonmischung„ (Patent Nr. 2309132, Erfinder O. Ju. Puschkarskaja, I. W. Nadeewa, W.M. Schumjatscher) mit einer Bronzene belohnt.

Die Erfinder W.M. Schumjatscher, A.W. Slawin, I.W. Dulitschenko, S.A. Krjukow haben für die Erfindung „Herstellungsverfahren von Schleifwerkzeugen“ (Patent Nr. 2301737) eine Medaille der Vereinigung von Französischen Erfindern und Produzenten (AIFF) gewonnen.

Das VISTech wurde mit einem Diplom des Föderalen Dienstes für intellektuelles Eigentum, Patente und Warenzeichen der RF für hohen Entwicklungsstand, der auf der  99. Internationalen Erfindungsmesse „Lépine-Wettbewerb“ dargestellt wurde, belohnt.
Im internationalen Innovationsforum, das 2010 in Seoul stattgefunden hat, wurden  die Entwicklungen und Erfindungen der Wissenschaftler des VISTech mit 5 Medaillen belohnt: mit 3 Goldmedaillen für die Entwicklungen im Bereich der Produktionstechnik und des Betriebs von Schleifwerkzeugen, mit einer Goldmedaille für die Erfindung des Druckluftstrahlsäapparats und mit einer Bronzene für die Erfindung einer Anti-Dekubitus-Matratze.

Das VISTech führt jährlich internationale wissenschaftlich-technische Tagung „Schlifabrasiv“ durch, die einzige ständige wissenschaftliche Tagung in der RF ist. Nach den Tagungen werden die Tagungsmaterialien veröffentlicht.

Nehmen Sie mit uns Kontakt zu den Fragen der wissenschaftlich-technischen und Betriebskooperation auf:

Postanschrift: pr. Lenina 72, 404130 Wolshsky, Region Wolgograd, Russland.

Fax: +7 (8443) 27-57-32, 31-40-21.

Interneseite: www.visteh.net.

E-mail: visteh@e-telecom.ru.

Direktor des VISTech, Prof. Dr. sc. techn. habil. Wjatscheslaw Michailowitsch Schumjatscher.

Forschungsschwerpunkte des VISTech (Filiale der WolgGASU)

Ordnungsnummer

Forschungsschwerpunkte

Führende Wissenschaftler

1.

Physisch-chemische Grundlagen der Entwicklungsverfahren und Herstellung der Komposite aus superharten Materialien

Prof. Dr. sc. techn. habil. Wjatscheslaw Michailowitsch Schumjatscher, Direktor des VISTech (Filiale der WolgGASU)

2.

Entwicklung des Systems für Qualitätsmonitoring der Bau-, Schleif- Sinterstoffe und -konstruktionen in Bezug auf physikalisch-mechanische Betriebscharakteristiken

Prof. Dr. sc. techn. habil. Oleg Iwanowitsch Puschkarjew, Leiter des Lehrstuhls für Verfahren des Maschinenbaus und der Zertifizierung

3.

Nutzungsdauer und Sicherheit der technischen Gebäudeausrüstung unter veränderlichen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen

Prof. Dr. sc. techn. habil. Oleg Gawrilowitsch Tarasow, Leiter des Lehrstuhls für Städtebau und Wirtschaft

4.

Untersuchung zur Verwendung von Weicheisen der Vorspannung von Stahlbeton- und Stahlkonstruktionen

Dr. sc. techn. Walery Iwanowitsch Poloshnow, Dozent des Lehrstuhls für konstruktiven Ingenieurbau

5.

Untersuchung der unkonventionellen konstruktiven Bausysteme (inklusive in der „Hängearchitektur“). Entwicklung deren Berechnungsmethodiken.

Dr. sc. techn. Alexander Nikolaewitsch Kulikow, Dozent, Leiter des Lehrstuhls für konstruktiven Ingenieurbau

Waleri Michailowitsch Kosarew, Dozent, Dozent des Lehrstuhls für konstruktiven Ingenieurbau

6.

Theorie und Entwicklungsverfahren der Komposite mit unterschiedlichen Zweckbestimmungen (inklusive für Bauzwecke) auf der Basis anthropogener Abfälle

Dr. sc. phys. math. Irina Wladimirowna Nadeewa, Dozent, Prof. des Lehrstuhls für Stoffverarbeitungs- und Produktionstechnik

Dr. sc. techn. Olga Jurjewna Puschkarskaja, Dozent des Lehrstuhls für Stoffverarbeitungs- und Produktionstechnik

7.

Anlagenentwicklung zur Klassifizierung und Prüfung der Sinterwerkstoffe mit programmierbaren geometrischen Charakteristika

Prof. Dr. sc. techn. Wjatscheslaw Alexeewitsch Nasarenko, Leiter des Lehrstuhls für Mathematische Modellierung, Automatisierung und Informatik

8.

Entwicklung und wissenschaftliche Begründung der Organisationsmittel, -methoden und -form studentischer Körpererziehung basierend auf persönlich orientierte Herangehensweise an die Ausbildung

Prof. Dr. paed. habil. Wiktor Stepanowitsch Jakomow, Leiter des Lehrstuhls für Sport